vergrößernverkleinern
Julio Jones (l.) sorgte für zwei Touchdowns
Julio Jones (l.) sorgte für zwei Touchdowns © Getty Images

Julio Jones von den Atlanta Falcons zeigt nach der Unterschrift unter seinen Mega-Vertrag, dass er sein Geld wert ist. Gegen Philadelphia wird er zum Matchwinner.

Julio Jones hat Atlanta im ersten Pflichtspiel nach der Unterschrift unter seinen Mega-Vertrag bei den Falcons gleich zum Sieg geführt.

Gegen die Philadelphia Eagles setzten sich die Falcons in ihrem ersten Spiel der neuen NFL-Saison mit 26:24 durch.

Nach der besten Saison seiner Karriere hatte Wide Receiver Jones einen Vertrag über 71,25 Millionen Dollar für fünf Jahre unterzeichnet, der ihm 47,5 Millionen Dollar garantiert.

"Froh, ihn zu haben"

Und gegen die Eagles war der 26-Jährige sein Geld wert: Jones sorgte für zwei Touchdowns und 141 Yards.

"Julio ist ein unglaublicher Spieler", lobte Falcons-Quarterback Matt Ryan nach dem Spiel: "Wir sind froh, ihn zu haben."

Zur Halbzeit lagen die Falcons mit 17 Punkten vorne, doch 8:37 Minuten vor Schluss gingen die Eagles erstmals in Führung.

Eagles vergeben

Eagles lassen Chancen liegen

Atlanta antwortete mit dem vierten Fieldgoal von Kicker Matt Bryant aus 47 Yards - 6:27 Minuten vor dem Ende.

Danach hatte Philadelphia noch zweimal die Chance auf den Sieg: Erst vergab Kicker Cody Parkey aus 44 Yards.

1:11 vor Schluss ließ dann Eagles-Receiver Jordan Matthews einen Pass durch die Hände rutschen und Ricardo Allen schnappte sich die Interception.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel