vergrößernverkleinern
Cam Newton gewann mit Carolina gegen die Eagles
Cam Newton gewann mit Carolina gegen die Eagles © Getty Images

Die Carolina Panthers wahren in der NFL auch gegen die Philadelphia Eagles ihre weiße Weste. Cam Newton kommt einem Ligarekord immer näher. Kuhn gewinnt mit New York.

Die Carolina Panthers bleiben in der NFL weiterhin ungeschlagen.

Carolina bezwang im Sunday Night Game die Philadelphia Eagles mit 27:16 und verbesserte seine Bilanz in der laufenden Spielzeit auf 6:0. Es ist der erste Start mit sechs Siegen in der Teamgeschichte.

Quarterback Cam Newton gelang das Kunststück eines Touchdown-Passes und eines TD-Runs - das vierte Mal in dieser Saison und das 28. Mal in seiner Karriere. Drei Stück fehlen noch zum Ligarekord von Hall of Famer Steve Young.

Kuhn siegt mit New York

Das Team von Head Coach Ron Rivera konnte sich erneut auf eine solide Defense verlassen, die die Eagles dazu zwang, auf Field Goals statt auf Touchdowns zu gehen. Running Back Jonathan Stewart lief 125 Yards und kurbelte das Angriffsspiel an.

Durchn den Sieg bleibt Carolina in der NFC South vor den Atlanta Falcons (6:1). Philadelphia (3:4) fällt in der NFC East auf Rang drei zurück.

Markus Kuhn feierte derweil mit den New York Giants einen 27:20-Sieg über die Dallas Cowboys und übernahm mit seinem Team durch den vierten Sieg im siebten Spiel die Tabellenführung der NFC East. Tom Coughlin knackte erst als zweiter Giants-Trainer die Marke von 100 Siegen.

Deutsches Duell an Edebali

Dwayne Harris rannte 100 Yards für den entscheidenden Punkt im Schlussviertel gegen sein früheres Team. Gegen die Texaner hatten die Giants, bei denen Kuhn in der Startformation stand, zuletzt fünf Niederlagen in Folge kassiert.

Die Cowboys (2:4) kassierten ohne ihre verletzten Offensivstars Tony Romo und Dez Bryant ihre vierte Pleite nacheinander. Darren McFadden wehrte sich mit 152 Yards und einem Touchdown gegen die Niederlage.

Die Oakland Raiders setzten sich mit 37:29 gegen die San Diego Chargers durch und spielten drei Viertel lang mit ihrem Gegner Katz und Maus. Beim Stand von 37:6 schalteten die Gäste einen Gang zurück.

Am Abend hatte Kasim Edebali mit den New Orleans Saints das deutsche Duell mit den Indianapolis Colts um Björn Werner mit 27:21 für sich entschieden. Die Jacksonville Jaguars gewannen im Wembley-Stadion gegen die Buffalo Bills mit 34:31.

Björn Vollmer blieb durch das 30:23 gegen die New York Jets mit den New England Patriots unbesiegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel