vergrößernverkleinern
Jacksonville Jaguars v Indianapolis Colts
Adam Vinatieri (r.) schoss die Indianapolis Colts zum Sieg gegen die Jacksonville Jaguars © Getty Images

München - Ohne Leader Luck muss Indianapolis gegen die Jaguars in die Overtime, im Vergleich zum Gegner bleibt ihr Kicker cool. Die Giants vermöbeln Buffalo auch ohne Kuhn.

Siege für die deutschen NFL-Profis Björn Werner und Markus Kuhn.

Werners Indianapolis Colts behielten ohne ihren verletzten Quarterback Andrew Luck in einem Krimi gegen die Jacksonville Jaguars am Ende die Nerven und gewannen nach Verlängerung mit 16:13. 

Die New York Giants siegten ohne den ebenfalls verletzten Defensive Tackle Kuhn mit 24:10 (16:3) gegen die Buffalo Bills. (Die NFL auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Wieder Kicker-Drama

Nachdem bereits das Thursday Night Game zwischen den Pittsburgh Steelers und den Baltimore Ravens durch ein Kicker-Drama entschieden worden war, brauchten auch Werner und die Colts jede Menge Glück.

Jacksonvilles Kicker Jason Myers verballerte beim Stand von 13:13 im 4. Viertel gleich zwei Field Goals aus 53 und 48 Yards zum möglichen Sieg für die Jags. 

Es ging in die Verlängerung, dort machte es Colts-Kicker Adam Vinatieri besser und schoss sein Team aus 27 Yards zum zweiten Saisonsieg.

Quarterback Luck konnte wegen einer Schulterverletzung nicht spielen, sein Ersatzmann Matt Hasselbeck sprang mit 282 geworfenen Yards und einem Touchdownpass sehr ordentlich in die Bresche. 

Linebacker Werner lieferte eine solide Leistung ab und verbuchte drei Tackles. Indianapolis steht mit einer Bilanz von 2:2 an der Spitze der AFC South, Jacksonville (1:3) ist Dritter.

Mega-Catch von Beckham zählt nicht

Giants-Quarterback Eli Manning warf gegen die Bills für 212 Yards und drei Touchdowns und stach seinen jungen Gegenüber Tyrod Taylor aus, der zwar am Ende auf 274 Yards kam, aber nur einen Pass in die Endzone verbuchen konnte.

Rashad Jennings, Dwayne Harris und Rueben Randle verbuchten die Touchdowns für die Giants, bei denen Star-Receiver Odell Beckham jr. erneut ein Mega-Catch gelang - der "Scorpion"-Fang zählte aber nicht, weil der Wide Receiver im Aus landete.

Beckham blieb mit insgesamt fünf gefangenen Bällen und 38 Yards unter seinen Möglichkeiten. Die Giants verbessern ihre Bilanz dennoch auf 2:2 und stehen in der NFC East auf Platz 2. Buffalo (ebenfalls 2:2) liegt in der AFC East hinter den New England Patriots (3:0) und New York Jets (3:1) nur auf dem 3. Rang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel