vergrößernverkleinern
In Twickenham fand das Finale der Rugby-WM statt
In Twickenham fand das Finale der Rugby-WM statt © Getty Images

Die NFL wird ab 2016 ihre Spiele in Europa nicht mehr nur im Londoner Wembleystadion austragen. Künftig wird die Liga auch Station in einem legendären Rugby-Stadion machen.

Die NFL gastiert ab 2016 nicht nur im Londoner Wembleystadion: Neuer Übersee-Spielort der amerikanischen Football-Profiliga ist das altehrwürdige Twickenham-Stadion, Heimat des englischen Rugby-Verbandes. Das gab die NFL am Dienstag bekannt.

Der Vertrag beginnt im Oktober 2016, die teilnehmenden Teams der ersten "internationalen Serie" sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Der Deal gilt zunächst für drei Jahre, es sind insgesamt drei Spiele geplant.

Twickenham ist mit knapp 82.000 Zuschauerplätzen die zweitgrößte Sportstätte Englands und das größte eigens für Rugby errichtete Stadion der Welt.

Die englische Nationalmannschaft trägt dort ihre Heimspiele aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel