vergrößernverkleinern
Andrew Luck (r.) führte die Colts zum Sieg gegen die Broncos
Andrew Luck (r.) führte die Colts zum Sieg gegen die Broncos © Getty Images

Die Indianapolis Colts beenden ihre Negativserie gegen eines der besten Teams der NFL. Das Team von Björn Werner schlägt die Broncos. Peyton Manning verpasst einen Rekord.

Die Indianapolis Colts mit dem deutschen Linebacker Björn Werner haben ihre Niederlagen-Serie von drei Pleiten in Folge beendet und eines der stärksten Teams der NFL bezwungen.

Die Gastgeber setzten sich gegen das Team von Star-Quarterback Peyton Manning mit 27:24 durch. (Die NFL auf LIVE im TV auf SPORT1 US )

Luck überzeugt

Für die Entscheidung sorgte ein Field Goal von Kicker Adam Vinatieri 6:13 Minuten vor Schluss.

Colts-Quarterback Andrew Luck überzeugte mit Pässen für 252 Yards und zwei Touchdowns.

"So müssen wir konstant spielen", sagte Luck nach dem Spiel.

Manning verpasst Rekord

Sein Gegenüber Manning verpasste unterdessen einen Rekord knapp: Nur noch drei Yards fehlen dem 39-Jährigen zur Bestmarke von 71.838 geworfenen Yards in der Karriere von Brett Favre.

Gerne hätte Manning diesen Meilenstein wohl bei seiner Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte geschafft. Von 1998 bis 2011 prägte Manning eine Ära in Indianapolis.

Manning nahm seine Rückkehr aber sachlich: "Ich war in meiner Karriere schon in genug Situationen wie dieser. Ich konzentriere mich dann einfach darauf, ein Footballspiel zu gewinnen. Mit den Emotionen der Rückkehr hatte ich vor ein paar Jahren zu kämpfen. Dieses Mal ging es für mich einfach darum, gegen ein gutes Footballteam zu spielen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel