vergrößernverkleinern
C.J. Anderson sorgte mit einem Touchdown in der Verlängerung für die Entscheidung
C.J. Anderson sorgte mit einem Touchdown in der Verlängerung für die Entscheidung © Getty Images

Denver und München - Die New England Patriots kassieren ihre erste Niederlage im Jahr 2015. Tom Bradys Team führt lange, doch im letzten Viertel überschlagen sich dann die Ereignisse.

Die New England Patriots haben die erste Niederlage der Saison kassiert. Die Patriots unterlagen am 12. Spieltag der NFL in einen Overtime-Thriller bei den Denver Broncos 24:30 (24:24, 14:7).

Running Back C.J. Anderson sorgte 12:32 Minuten vor Ende der Verlängerung mit einem Lauf über 48 Yards in die Endzone für die Entscheidung.

"Es zeigt allen, dass wir jeden schlagen können", freute sich Denvers Brandon Marschall über den Sieg. "Und das können wir. Wenn wir das machen, was wir machen müssen und so spielen, wie wir es können, dann können wir jeden schlagen."

Die Patriots, bei denen Sebastian Vollmer von Beginn an spielte, erwischten im Schneegestöber in Colorado zunächst den besseren Start und gingen durch zwei Touchdowns von Rob Gronkowski und Scott Chandler mit 14:0 in Führung.

Die Broncos konnten nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit immerhin durch Ronnie Hillman auf 7:14 kürzen. Brock Osweiler lief erneut für den verletzten Peyton Manning auf und feierte sein Heimdebüt als Starter. Der Quarterback brachte 23 seiner 42 Pässe für 270 Yards an seine Mitspieler.

Spannung bis zum Schluss

Das vierte Viertel hatte es dann in sich. Bereits nach zehn Sekunden gelang den Patriots der nächste Touchdown durch Brandon Bolden. Mit einem Lauf in die Endzone von Anderson und einem erfolgreichen Field Goal konnten die Broncos aber wieder auf verkürzen.

Knapp eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit brachte Osweiler die Broncos mit einem Touchdown-Pass auf Andre Caldwell zum ersten Mal in Führung (24:21).

Doch Quarterback-Star Tom Brady drückte noch einmal aufs Tempo. Mit einem Field Goal über 47 Yards rettete Stephen Gostowski die Patriots schließlich in die Overtime.

Gronkowski verletzt

Zuvor mussten die Patriots einen schmerzhaften Ausfall verkraften. Tight End Gronkowski verletzte sich bei einem Hit am rechten Knie und musste 2:49 Minuten vor Ende des letzten Viertels vom Feld.

New England Patriots v Denver Broncos
New Englands Rob Gronkowski musste verletzt das Spiel verlassen © Getty Images

"Er hat viel durchgemacht, er ist ein harter Junge", äußerte sich Brady: "Hoffentlich ist es nichts Ernstes. Wir drücken die Daumen." Für die Patriots wäre es nach Julian Edelman, Danny Amendola, Aaron Dobsen und Dion Lewis der nächste schlimme Ausfall.

Mit der ersten Niederlage der Patriots (10 Siege – 1 Niederlage) seit 2014 sind die Carolina Panthers (11-0) nun das einzig ungeschlagene Team der Liga.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel