vergrößernverkleinern
Pittsburgh Steelers v Cincinnati Bengals
Andy Dalton brachte in dieser Saison 66 Prozent seiner Pässe an den Mann und warf 25 Touchdowns © Getty Images

Die Cincinnati Bengals müssen bis Saisonende auf Andy Dalton verzichten. Der Quarterback laboriert an einen Bruch im rechten Daumen. Für die Playoffs besteht eine Chance.

Die Cincinnati Bengals haben im Saisonendspurt einen bitteren Rückschlag erlitten.

Die Verletzung am rechten Daumen wird Quarterback Andy Dalton nach Informationen von ESPN bis Saisonende auf Eis legen. Im besten Fall könne der 28-Jährige in den Playoffs zurückkehren (Die NFL auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Dalton hatte sich in der Anfangsphase der 20:33-Niederlage gegen die Pittsburgh Steelers beim Tackle-Versuch nach seiner Interception verletzt.

"Die Ärzte haben mir nur gesagt, dass irgendwo da drin ein Bruch vorliegt", sagte Dalton. Am Montag wird er einen Spezialisten aufsuchen.

Die Bengals (10 Siege - 3 Niederlagen) galten nicht zuletzt dank seiner bisher überragenden Saison als heißer Anwärter auf den Super Bowl.

Daltons unerfahrener Vertreter A.J. McCarron warf zwar zwei Touchdowns und Pässe für 280 Yards, leistete sich aber auch zwei Interceptions.

"In so einer Situation glänzen die ganz Großen. Tom Brady war in derselben Situation. Ich muss jetzt das Beste daraus machen", sagte McCarron. Brady hatte einst bei den New England Patriots von einer Verletzung des damaligen Starters Drew Bledsoe profitiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel