vergrößernverkleinern
Alex Tanney spielt für die Tennessee Titans
Alex Tanney spielt für die Tennessee Titans © Getty Images

Alex Tanney war jahrelang nur als Internet-Ikone bekannt. Doch der Footballer hat seine Transformation abgeschlossen - und darf sich nun NFL-Quarterback nennen.

In der letzten Spielwoche der NFL finden oftmals weniger bekannte Profis den Weg ins Rampenlicht.

Teams, die schon für die Playoffs qualifiziert oder eliminiert sind, geben Talenten aus der zweiten Reihe eine Chance. Häufig bleiben diese Akteure aber nicht lange in Erinnerung.

Im Falle von Alex Tanney könnte das aber anders sein.

Der Quarterback begann als Youtube-Sensation den Weg in der beste Football-Liga der Welt. Mit spektakulären Würfen in fahrende Autos oder Basketballkörbe wurden er im Netz zum Star. Dass er aber mehr als eine Zirkusnummer ist, zeigte Tanney mit 157 Touchdown-Pässen im College - ein Rekordwert.

2012 fiel er nach der Verpflichtung durch Kansas City verletzungsbedingt die gesamte Saison aus und wurde entlassen. Auch in Dallas, Cleveland, Tampa Bay, Tennessee, Buffalo und Indianapolis konnte sich Tanney nicht durchsetzen.

Nach der Verletzung des etatmäßigen Quarterbacks Marcus Mariota in Woche 15 meldeten sich erneut die Titans auf der Suche nach einem Backup für Zach Mettenberger. Und am Sonntag schlug im Spiel gegen die Colts dann Tanneys große Stunde.

Aufgrund Mettenbergers schwacher Vorstellung erhielt Tanney in der zweiten Halbzeit die Chance. Mit einer Quote von 10-14 warf er 99 Yards und zeigte somit, dass er nicht nur im College oder auf Trickvideos in der Lage ist, Footbälle zu werfen.

Nein, seit Sonntag kann sich Tanney auch NFL-Quarterback nennen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel