vergrößernverkleinern
Die Green Bay Packers haben sich gegen die Washington Redskins durchgesetzt
Die Green Bay Packers haben sich gegen die Washington Redskins durchgesetzt © Getty Images

Die Green Bay Packers sichern sich den letzten Platz in der Divisional Round. Die Redskins verlieren nach einem guten Start den Faden. Aaron Rodgers ist nicht zu stoppen.

Die Green Bay Packers haben sich den letzten Platz in der Divisional Round gesichert und damit etwas Historisches perfekt gemacht.

Denn erstmals in der NFL-Geschichte siegten zum Playoff-Start alle vier Auswärtsteams.

Die Packers gewannen das Wildcard-Spiel gegen die Washington Redskins deutlich mit 35:18.

Rodgers sticht Cousins aus

Das Duell der Quarterbacks entschied dabei Aaron Rodgers nach durchwachsenem Beginn für sich. A-Rod brachte 21 von 36 Pässen für 210 Yards an und steuerte zwei Touchdowns zum Sieg bei.

"Wir haben das Tempo hochgehalten und sie konnten nicht mithalten. Wir wurden zu einer Lawine, die kaum mehr zu stoppen war", sagte Rodgers nach der Partie.

Sein Gegenüber Kirk Cousins begann zwar stark, bekam dann aber offenbar Probleme mit dem starken Wind und leistete sich in Halbzeit zwei einige Fehler.

Redskins erwischen besseren Start

Von Beginn an entwickelte sich trotz des starken Windes ein munteres Spielchen, bei dem die Redskins den besseren Start erwischten.

Nach einem Touchdown von Jordan Reed baute Washington seine Führung bereits auf 11:0 aus und es deutete sich eine Klatsche für die Packers an.

Doch Green Bay konnte das Spiel noch vor der Halbzeit mit einem Field Goal und zwei Touchdowns durch Randall Cobb und Devante Adams drehen.  

"Unser Mojo ist zurück"                             

Mit dem Wind im Rücken startete dann Washington besser in die zweite Hälfte und ging durch einen Touchdown von Cousins wieder in Führung.

Es sollte die letzte erfolgreiche Aktion der Redskins bleiben. Green Bay konterten nur kurz darauf mit zwei Touchdowns und sorgen mit einem Field Goal wenige Minuten vor Spielende für die Entscheidung.

"Wir haben so ein Spiel gebraucht, um unser Mojo zurück zu bekommen. Unser Selbstvertrauen ist war wieder da. Man braucht nur ein solches Spiel", sagte Rodgers.

Die Packers treffen in der nächsten Runde nun auf die Arizona Cardinals, gegen sie zuletzt mit 8:38 verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel