vergrößernverkleinern
Patriots-Linebacker Darius Fleming gelangen beim Playoffsieg gegen die Chiefs trotz Verletzung zwei Tackles
Patriots-Linebacker Darius Fleming gelangen beim Playoffsieg gegen die Chiefs trotz Verletzung zwei Tackles © Getty Images

Foxboro und München - Vollmers Teamkollege Darius Fleming verletzt sich bei einer Heldentat, schweigt zunächst und siegt dann in den Playoffs. Die Pats feiert den Lebensretter - ihren zweiten.

Mitten in den Playoffs hat Darius Fleming vom NFL-Halbfinalisten New England Patriots abseits des Football-Felds eine Heldentat vollbracht - und diese zunächst verschwiegen.

Der Teamkollege von Sebastian Vollmer rettete am vergangenen Donnerstag eine Frau aus einem qualmenden Auto. Die Patriots, die am Sonntag (21 Uhr im LIVETICKER) im unter der Gürtellinie befeuerten AFC-Finale bei den Denver Broncos antreten, veröffentlichten die Story nun auch selbst.

Ersatz-Linebacker Fleming wurde auf der Heimfahrt vom Training Zeuge eines Unfalls in der Nähe des Stadions in Foxborough, in den drei Autos verwickelt waren, nachdem ein Trucker rechts abbiegen wollte und scharf bremste. 

Fleming hielt den Unfall zuerst für harmlos, bis er wahrnahm, dass eine Fahrerin nicht aus ihrem qualmenden Auto herauskam. Zwar gab es dem Polizeibericht zufolge kein Feuer, doch sei Staub aus dem Airbag aufgewirbelt, der wie Rauch habe aussehen können.

Mit 22 Stichen genäht

"Sie versuchte, die Fensterscheibe herauszutreten, aber sie war eine kleine Frau", erinnert sich Fleming.

Der sprang ihr kurzentschlossen zur Hilfe, versuchte die Scheibe zunächst mit dem Ellbogen zu zertrümmern und dann erfolgreich mit seinem Fuß.

"Es war etwas beängstigend. Ich hatte keine Panik, sondern dachte: 'Ich muss sie da rauskriegen'", berichtete der 26-Jährige und fügte bescheiden an: "In dieser Situation hätte jeder dasselbe getan."

An der Wade zog er sich eine Wunde zu, die "gehörig geblutet" habe und mit 22 Stichen genäht wurde – was den ehemaligen Notre-Dame-Studenten nicht von seinen starken Abwehraktionen zwei Tage später gegen die Chiefs abhielt.

"Kein bisschen überrascht"

Obwohl Fleming kein Aufhebens um seine Rettungsaktion machen wollte, bekamen seine Mitspieler Wind davon und drängten ihn, sie zu erzählen, wie Patriots-Safety Devin McCourty verriet. "Wir haben die Heldenrede bekommen und es brach großer Jubel aus."

Und McCourty ergänzte lächelnd: "Er würde zugeben, dass es einige einfachere Lösungen gegeben hätte. Aber ich finde, das war schon ganz nett."

"Vom ersten Tag an kenne wir Darius nur als vorbildlichen Kerl", sagte Teamkapitän Matthew Slater. "Als ich die Geschichte gehört habe, war ich kein bisschen überrascht. Natürlich sind wir alle sehr stolz auf ihn. Wir er getan hat, war ziemlich bemerkenswert."

Skurril: Vor fast genau einem Jahr rettete schon mal ein Patriots-Profi ein Unfallopfer aus einem Auto. Damals zog der inzwischen zu den Houston Texans gewechselte Vince Wilfork nach dem AFC Championship Game eine Frau aus ihrem Fahrzeug, das sich überschlagen hatte.   

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel