vergrößernverkleinern
New England Patriots v Denver Broncos
Tom Brady musste bei der letzten Niederlage seiner New England Patriots gegen die Denver Broncos gleich drei Sacks einstecken © Getty Images

Denvers Defensivspieler machen sich vor dem Hassduell im AFC-Finale über New Englands Tom Brady lustig. Der Star-Quarterback lamentiert den Broncos zu viel.

Das Hassduell zwischen den Denver Broncos und den New England Patriots (So., ab 21 Uhr im LIVETICKER) um den Einzug in den Super Bowl läuft verbal schon auf Hochtouren.

Die Defensivspieler der Broncos haben vor dem Kracher im AFC Championship Game Star-Quarterback Tom Brady ins Visier genommen.

Auf die Frage, ob er Brady als "Heulsuse" bezeichnen würde, sagte Denvers Defensive End Antonio Smith derGazette: "Das wäre eine präzise Beschreibung. Ich habe noch nie einen Quarterback gesehen, der nach dem Sack öfter zum Schiedsrichter schaut als Brady."

Drei Sacks im letzten Duell

Der Leader der New England Patriots wurde im letzten Duell von den Broncos-Verteidigern ganze drei Mal gesackt, New England kassierte beim 24:30 im November gegen Denver die erste Saisonniederlage.

"Jedes Mal, wenn er gesackt wird schaut er zum Ref als würde er sagen: 'Hast du gesehen, dass er mich gesackt hat? Sollte das passieren? Das war ein bisschen fest. Bitte bestraf' ihn!", lästerte Smith über Brady.

Malik Jackson pflichtete seinem Teamkollegen bei und meinte bei PFT Live über Brady: "Er ist auf jeden Fall einer dieser Jammerlappen, der ständig rumheult."

Denver und New England trafen zuletzt 2014 im AFC-Finale aufeinander. Damals setzten sich die Broncos durch, verloren aber im Super Bowl gegen die Seattle Seahawks.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel