Video

Die Krönung vor der Krönung? Am Tag vor dem Super Bowl erhält Cam Newton die Auszeichnung des besten Spielers der NFL-Saison. Sein Vorsprung bei der Wahl ist riesig.

Cam Newton ist zum MVP der NFL-Saison 2015/16 gekürt worden. Der Star-Quarterback der Carolina Panthers erhielt die Auszeichnung am Samstagabend zum ersten Mal in seiner Karriere.

"Es bedeutet mir so viel, aber nicht nur für mich selbst", teilte der 26-Jährige in einer Videobotschaft mit. Newton konnte an der Zeremonie selbst nicht teilnehmen, da er sich mit seinem Team auf den Super Bowl 50 gegen die Denver Broncos vorbereitet.

"Worauf ich am meisten stolz bin, ist, dass ich die erste Person in der Geschichte der Panthers bin, der diese Ehre zuteil wird" ergänzte Newton.

Insgesamt warf der Kopf des Teams aus Charlotte/North Carolina 35 Touchdown-Pässe und trug zudem zehnmal selbst den Ball in die Endzone.

Newton distanziert Brady deutlich

Der MVP-Award war jedoch nicht die einzige Auszeichnung, die an den Finalteilnehmer aus Carolina ging. Panthers-Coach Ron Rivera wurde zum besten Trainer der Saison gewählt.

Newton setzte sich in einer Abstimmung, die von 50 Journalisten durchgeführt wurde, mit 48 Stimmen durch. Tom Brady von den New England Patriots und Carson Palmer von den Arizona Cardinals erhielten je eine Stimme.

Sollten Newton und seine Panthers die Broncos im Super Bowl schlagen, wäre er der erste Quarterback und der zweite Spieler überhaupt, der die Heisman Trophy, die College Meisterschaft, den MVP-Titel und den Super Bowl gewonnen hätte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel