vergrößern verkleinern
Eli Manning Peyton Manning Super Bowl
Eli Manning reagierte eher emotionslos auf den entscheidenden Super-Bowl-Touchdown © CBS

Peyton Manning gewinnt mit den Denver Broncos den Super Bowl und alle rasten aus - nur Bruder Eli Manning nicht. Die Netzgemeinde nimmt es dankbar auf.

Die Emotionen kochten über beim Super-Bowl-Gewinn der Denver Broncos und Quarterback Peyton Manning - bei allen außer bei Manning.

Während des entscheidenden Touchdowns der Broncos schwenkten die TV-Kameras auf den vier Jahre jüngeren Bruder des Triumphators. Während um ihn herum alles jubelte, machte der 35-Jährige ein recht ausdrucksloses Gesicht. (Die Highlights des Super Bowl 50 am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US-Sports)

Der kuriose Moment wurde in Windeseile zum Netz-Hit. "Er guckt, als wäre ihm in dem Moment eingefallen, dass er zu Hause den Ofen angelassen hat", meinte ein Twitter-User. Andere deuteten hinein, dass der Spielmacher der New York Giants sich womöglich still darüber ärgerte, dass Peyton mit seinem zweiten Super-Bowl-Triumph mit ihm gleichgezogen ist - nun ja.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel