vergrößernverkleinern
Griffin Neal (r.) hat einen Vertrag in der NFL unterschrieben © imago

Der Quarterback der Hildesheim Invaders überzeugt die Verantwortlichen eines NFL-Teams und unterschreibt einen Vertrag. Euphorie sucht man beim Youngster vergeblich.

Griffin Neal, Quarterback der Hildesheim Invaders, hat einen Rookievertrag bem NFL-Team New Orleans Saints unterschrieben.

Neal schaffte mit den Invaders den Aufstieg in die German Football League (GFL1) und steht nun für die kommenden drei Jahre bei den Saints unter Vertrag.

"Mein Leben hat sich nicht geändert, ich bin immer noch der gleiche. Ich bin nur an einem anderen Ort. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit und genieße die Erfahrungen", sagte Neal.

Am vergangenen Freitag absolvierte der als Nummer vier vorgesehene Quarterback mehrere Tests und führte Gespräche, bei denen er die Verantwortlichen überzeugen konnte. In den kommenden Wochen geht es nun darum, sich als Ersatz für Star-Quarterback Drew Brees zu empfehlen.

"Ich freue mich sehr für Griffin. Dieser Vertrag zeigt, dass er während seines Aufenthalts bei uns und natürlich auch nach der Saison in den USA sehr gut gearbeitet hat. Die Saints haben drei Quarterbacks, daher muss er schon sehr überzeugt haben", meinte Hildesheims Geschäftsführer Benjamin Möhle.

Neal warf für die Invaders in der vergangenen Saison 3.268 Yards und 30 Touchdowns. 67,2 Prozent seiner Würfe fanden den Mitspieler, lediglich fünfmal warf er eine Interception.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel