vergrößernverkleinern
Cincinnati Bengals v Denver Broncos
Emmanuel Sanders und seine NFL-Kollegen können die fetten Verträge für die NBA-Profis nicht fassen © Getty Images

Durch die TV-Millionen kassieren in der NBA selbst Durchschnittspieler ab. Ihre Kollegen aus der NFL schauen mit Neid und Ärger auf den Geldsegen.

Der Free-Agent-Wahnsinn in der NBA sorgt bei den Spielern in der NFL für starke Reaktionen.

Nachdem in der besten Basketballliga der Welt durch die neuen TV-Millionen reihenweise Rollenspieler mit Megaverträgen versorgt werden, herrscht bei den Football-Kollegen ungläubiges Staunen und auch Verärgerung.

"Nennt mich Hater, aber diese NBA-Verträge sind wahnsinnig", twitterte beispielsweise DeAngelo Williams von den Pittsburgh Steelers: "Ich muss die Spieler googeln, die da abkassieren."

"Sieht aus, als hätte ich mir den falschen Sport ausgesucht", schrieb Receiver Emmanuel Sanders vom Super-Bowl-Champion Denver Broncos.

Punter Pat McAfee von den Indianapolis Colts, dem Ex-Team von Björn Werner, schlug sogar Nachhilfeuntericht für die Spielergewerkschaft vor: "Hey NFLPA (Spielergewerkschaft der NFL, Anm. d. Red.)... Lasst uns mal mit der NBAPA quatschen. ASAP"

SPORT1 zeigt weitere Reaktionen aus der NFL zum NBA-Wahnsinn:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel