vergrößernverkleinern
San Francisco 49ers v St Louis Rams
Colin Kaepernick kassiert in dieser Saison 11,9 Millionen Dollar © Getty Images

Quarterback Colin Kaepernick schafft es nach dem Hymnen-Eklat in den Kader der San Frisco 49ers - muss sich aber mit der Reservistenrolle hinter Blaine Gabbert begnügen.

Die San Francisco 49ers halten trotz des Hymnen-Eklats an ihrem Quarterback Colin Kaepernick fest. Der 28-Jährige steht im finalen Kader des Teams von Headcoach Chip Kelly - muss sich aber weiterhin mit dem Posten der Nummer 2 begnügen.

Statt mit Kaepernick werden die 49ers mit Blaine Gabbert in die am kommenden Wochenende beginnende NFL-Saison gehen. Darauf legte sich Kelly am Samstag fest. "Im Moment ist Blaine die Nummer eins und wird gegen die Rams starten", sagte erauf einer Telefonkonferenz. "Kap ist die Nummer zwei".

Gabbert hatte Kaepernick bereits Mitte der vergangenen Saison als Starter ersetzt, in den verbleibenden Spielen führte er die 49ers zu drei Siegen bei fünf Niederlagen.

Gabberts Ernennung zum Starter war trotz zuletzt ordentlicher Leistungen von Kaepernick in der Preseason erwartet worden. Der Star-Backup hatte durch sein Verhalten in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel