vergrößernverkleinern
Die Green Bay Packers müssen als nächstes gegen die Atlanta Falcons ran
Die Green Bay Packers müssen als nächstes gegen die Atlanta Falcons ran © Getty Images

Zwei Freunde suchen sich im November ein NFL-Team aus und setzen seitdem in jedem Spiel auf Sieg. Bei einem Erfolg im Super Bowl winkt ein kleines Vermögen.

Green Bay Packers, Atlanta Falcons, Pittsburgh Steelers und New England Patriots: Vier Teams sind noch im Rennen um den Einzug ins NFL-Endspiel.

Auf dem Weg zum Super Bowl steigt die Spannung von Spiel zu Spiel. Für zwei Freunde aus den USA ist der Nervenkitzel noch größer als für den Rest der Football-Fans.

Wetten auf die Packers

Denn Brian Yankelevitz (43) und Russ Axelrod (40) haben laut ESPN eine verrückte Wette am Laufen: Im November suchten sich die beiden Kindheitsfreunde ein Team aus und entschieden sich, auf eine Siegesserie bis zum Triumph im Super Bowl zu setzen.

Ihre Wahl fiel auf die Green Bay Packers. Und das Team um Quarterback Aaron Rodgers gewann seither tatsächlich jedes Spiel.

Schon acht Spiele in Folge konnten die Packers seit der ersten Wette des Duos für sich entscheiden. Vor dem ersten Spiel der Serie setzten Yankelevitz und Axelrod 300 Dollar auf einen Sieg für Green Bay.

"Es geht um die Reise"

Alles, was sie in Las Vegas ausbezahlt bekamen, setzten sie dann wieder komplett auf den nächsten Sieg für die Packers. Und so weiter. So wurden aus den ursprünglichen 300 Dollar mittlerweile stolze 28.213 Dollar - umgerechnet rund 26.400 Euro.

Die Highlights der Partie Green Bay Packers gegen Dallas Cowboys im Video:

Doch die Freunde widerstehen der Versuchung, vor dem nächsten Spiel der Packers gegen Atlanta nicht mehr zu setzen und den Gewinn einfach zu teilen.

Jetzt wollen sie es bis zum Ende durchziehen! "Es geht uns um die emotionale Reise", sagte Yankelevitz bei ESPN: "Es geht mehr darum, mit unseren Freunden darüber zu reden als wirklich das Geld zu gewinnen."

Rund 200.000 Dollar winken

Auf das Spiel gegen die Falcons haben sie ihre Wette schon platziert: Gewinnt Green Bay erneut, lägen die mutigen Zocker schon bei 76.176 Dollar.

Und dann stünden die Packers ja auch schon im Super Bowl. Würde die Mannschaft sich tatsächlich den NFL-Titel sichern, könnten sich Yankelevitz und Axelrod am Ende über einen Gewinn von 150.000 bis 200.000 Dollar freuen - abhängig von der genauen Quote im Endspiel der größten Football-Liga der Welt.

Schaffen es "ihre" Packers wirklich in den Super Bowl, wollen die Freunde das Spiel natürlich zusammen in der Zocker-Metropole Las Vegas anschauen.

Axelrod macht die Aussicht auf den Riesengewinn allerdings überhaupt nicht nervös. "Brian und ich zocken schon unser Leben lang", sagte er: "Die Geschichte an sich ist schon genauso gut wie das Geld zu gewinnen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel