vergrößernverkleinern
Jordy Nelson musste im Spiel gegen die Giants heftig einstecken
Jordy Nelson musste im Spiel gegen die Giants heftig einstecken © Getty Images

Jordy Nelson von den Green Bay Packers zieht sich gegen die Giants eine schwere Rippenverletzung zu. Sein Einsatz gegen die Cowboys ist mehr als fraglich.

Die Green Bay Packers haben den Sieg über die New York Giants im Wildcard Game der NFL offenbar teuer bezahlt.

Jordy Nelson hat sich gegen die Giants laut NFL-Insider Ian Rapoport mindestens zwei Rippen gebrochen. Es wäre eine "unglaubliche Leistung", wenn der Star-Receiver in der Divisional Round gegen die Dallas Cowboys am Sonntag spielen kann.

Nelson, der in der Saison 2015 wegen eines Kreuzbandrisses nicht zum Einsatz kam, wurde im zweiten Viertel böse von Leon Hall gecheckt, nachdem er einen Pass von Quarterback Aaron Rodgers nicht fangen konnte. Hall war mit dem Helm voraus in Nelsons Körperseite gesprungen, der sich daraufhin vor Schmerzen krümmte.

Die Highlights des Spiels im Video:

Die Nacht von Sonntag auf Montag habe Nelson demnach im Krankenhaus verbracht. Am Montag kehrte der 31-Jährige aufs Teamgelände zurück, an Training ist aber zunächst nicht zu denken. "Wenn er am Samstag nicht trainiert, wird er nicht mitspielen", sagte Coach Mike McCarthy, der aber eine Chance sieht, dass Nelson rechtzeitig fit wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel