vergrößernverkleinern
Tom Brady warf drei Touchdowns
Tom Brady warf drei Touchdowns © Getty Images

Die New England Patriots beenden die reguläre Saison mit einem Sieg und der besten Bilanz der Liga. Tom Brady brilliert und sammelt den nächsten Meilenstein.

Die New England Patriots haben sich in der NFL den Heimvorteil bis zum Super Bowl gesichert. New England setzte sich am letzten Spieltag der regulären Saison gegen die Miami Dolphins mit 35:14 durch und beendete die Spielzeit mit 14 Siegen und zwei Niederlagen und der besten Bilanz in der American Football Conference.

Bereits zum sechsten Mal steht das Team von Tom Brady vor der Postseason in der AFC ganz oben. Auch ligaweit ist New England durch die 13:27-Niederlage der Dallas Cowboys (13-3) gegen die Philadelphia Eagles alleiniger Spitzenreiter (Tabellen der NFL).

Die Highlights der Partie im Video:

Brady überholt Marino

Miami verkürzte den 0:20-Rückstand zwischenzeitlich auf 14:20, Julian Edelman (Career-High 151 Yards) beruhigte die Nerven der Patriots-Anhänger aber durch einen 77-Yard-Touchdown wieder – und profitierte dabei von einem Mega-Block des erst kürzlich verpflichteten Wide Receivers Michael Floyd. Ein weiteres Highlight lieferten die Gäste im Schlussviertel, als Linebacker Shea McClellin der längste Fumble Return der Franchise-Historie gelang (69 Yards).

Superstar Brady sammelte vor den Augen von SPORT1-Experte und Dolphins-Fan Stefan Kretzschmar erneut einen Meilenstein. Der Quarterback zog an Dan Marino vorbei und hat mit nun 61.582 die viertmeisten Passing Yards aller Zeiten auf dem Konto. Nur Peyton Manning, Brett Favre und Drew Brees von den New Orleans Saints liegen noch vor Brady.

Brady (3 TD, 276 Yards) beendete die reguläre Saison mit 28 Touchdowns und zwei Interceptions. Das ist das beste Verhältnis in der Ligahistorie.

Romo feiert Comeback

Die Dolphins verpassten durch die Niederlage den Sprung auf Rang fünf in der AFC - in den Playoffs warten die Pittsburgh Steelers, die gegen die Cleveland Browns in der Verlängerung eine peinliche Pleite abwendeten (Ergebnisse und Spielplan). Die Browns bleiben damit Schlusslicht und erhalten im Draft den ersten Pick.

Alle Highlights der NFL im Video auf SPORT1.de

Bei den Dallas Cowboys feierte derweil Tony Romo sein Comeback. Der Quarterback, der sich auch nach seiner Rückkehr nach der Rückenverletzung hinter Dak Prescott anstellen musste, kam für die Cowboys im zweiten Viertel zu seinem ersten Saisoneinsatz.

Direkt in seinem ersten Drive fand Romo Teamkollege Terrance Williams für einen Touchdown. Es war der erste Touchdown-Pass des 36-Jährigen seit November 2015 und der 248. seiner Karriere. Damit baute Romo die eigene Franchise-Bestmarke aus.

Sam Bradford von den Minnesota Vikings stellte eine neue Bestmarke auf. 71,6 Prozent seiner Pässe waren über die Saison hinweg erfolgreich - das ist die höchste Quote der NFL-Geschichte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel