vergrößernverkleinern
Indianapolis Colts v Minnesota Vikings
Adrian Peterson wurde 2007 von den Minnesota Vikings gedrafted © Getty Images

Die Wege von Adrian Peterson und Minnesota Vikings scheinen getrennte Wege zu gehen. Die Vikings ziehen den Option für ihren Star-Running-Back nicht.

Die Minnesota Vikings ziehen die Option zur Vertragsverlängerung mit ihrem Superstar-Running-Back Adrian Peterson nicht - damit ist seine Zukunft unklar. "AP" wird damit Unrestricted Free Agent und könnte sich jedem Team der NFL anschließen.

Durch die Option hätten die Vikings ihren 31 Jahre alten Superstar um ein weiteres Jahr halten können, hätten ihm dafür aber 18 Millionen Dollar plus einen Roster-Bonus von sechs Millionen Dollar zahlen müssen.

Peterson absolvierte nach einer Meniskusverletzung nur drei Spiele in der vergangenen Saison. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass er in Minnesota bleibt. "Ich habe mit GM Rick Spielmann gesprochen und die Tür ist immer noch offen, sich auf einen neuen Deal zu einigen", sagte Peterson.

Gleichzeitig will Peterson seine anderen Optionen abwägen. "Mein Hauptziel ist, den Super Bowl zu gewinnen - mit einem großartigen Team. Ich glaube auch, dass wir ein solchen in Minnesota haben", erklärte er. "AP" hatte zuletzt Interesse bekundet, sich den Houston Texans, New York Giants oder Tampa Bay Buccaneers anzuschließen, sollte er Free Agent werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel