vergrößernverkleinern
New England Patriots Victory Parade
Rob Gronkowski ist das Feierbiest der New England Patriots © Getty Images

Schon vor dem offiziellen Empfang bei US-Präsident Donald Trump sorgt New-England-Patriots-Star Rob Gronkowski für Trubel im Weißen Haus.

Schon vor dem offiziellen Empfang des Super-Bowl-Champions New England Patriots bei US-Präsident Donald Trump stellt Spaßvogel und Teilzeit-Wrestler Rob Gronkowski das Weiße Haus auf den Kopf.

Der Superstar, der zuletzt in der NFL-Sommerpause mit Auftritten bei der Wrestling-Serie WWE für Aufsehen gesorgt hatte, platzte in eine Pressekonferenz des Regierungssprechers Sean Spicer und brachte diesen damit gewaltig aus dem Konzept.

Als sich Spicer verwirrt umblickte, fragte "Gronk" spöttisch: "Sean, brauchst du Hilfe?" Trumps Pressesprecher hatte aber schnell wieder die Fassung gefunden und antwortete: "Danke, ich glaube, ich habe hier alles im Griff."

Im Laufe des Tages wird US-Präsident Trump die Patriots für ihren historischen Triumph im diesjährigen Super Bowl ehren. Star-Quarterback Tom Brady hatte kurzfristig angekündigt, dem Termin, wie einige weitere Patriots-Spieler, fern zu bleiben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel