vergrößernverkleinern
Minnesota Vikings v Washington Redskins
Jake Longs NFL-Karriere war geprägt von schweren Knieverletzungen © Getty Images

Jake Long, der Nummer-1-Pick im NFL-Draft von 2008, beendet seine Karriere. Zahlreiche schwere Knieverletzungen werden ihm zum Verhängnis.

Vor neun Jahren zählte Jake Long zu den hoffnungsvollsten Nachwuchsspielern der NFL. Die Miami Dolphins hielten vom Offensive Tackle sogar so viel, dass sie ihn im NFL-Draft 2008 an Position eins auswählten.

Und während Long gerade in seinen Anfangsjahren in Miami die Erwartungen erfüllte und in seinen ersten vier Profi-Jahren immer in den Pro Bowl gewählt wurde, machten ihm in Anschluss immer wieder Verletzungen einen Strich durch die Rechnung. Jetzt hat der 31-Jährige die Konsequenzen gezogen und seine Karriere für beendet erklärt.

"Wenn ich jetzt mit meiner neuerlichen Reha beginne, wollen mein Kopf und mein Herz zwar weiter spielen. Mein Körper sagt aber etwas anderes", erklärte der Offensive Tackle via Twitter. "Ich habe es geliebt zu spielen und werde es definitiv vermissen. Aber ich freue mich auch schon auf die kommenden Kapitel in meinem Leben."

2011 begann Longs schier unendliche Krankengeschichte mit mehreren Kreuzbandrissen. Seit 2013 hatte Long nie mehr als zehn Spiele pro Saison absolvieren können. Auch die zurückliegende Spielzeit musste er wegen einer Knieverletzung vorzeitig abbrechen.

Nach seiner erfolgreichen Zeit in Miami folgten Episoden bei den St. Louis Rams, Atlanta Falcons und zuletzt bei den Minnesota Vikings. Der einstige Superstar plant offenbar, sich künftig in der Nachwuchsarbeit an seiner früheren Universität in Michigan zu engagieren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel