vergrößernverkleinern
NFL Commissioner Roger Goodell Press Conference
Die NFL duldet es nicht, dass Spieler zu Werbezwecken in einem Casino aufzutreten © Getty Images

Die Teilnahme an einem Wettbewerb in Las Vegas könnte für einige NFL-Spieler Konsequenzen nach sich ziehen. Die Liga untersucht den Vorfall im Spielerparadies.

Einer Reihe von Spielern aus der Football-Profiliga NFL droht wegen der Teilnahme an einem Wettbewerb im Armdrücken Ärger.

Die "Pro Football Arm Wrestling Championship" in einem Casino in der Spielermetropole Las Vegas/Nevada wird von der Liga untersucht, dies bestätigte ein NFL-Sprecher dem TV-Sender ESPN.

NFL-Profis ist es laut der Richtlinien verboten, ohne Sondererlaubnis zu Werbezwecken in Casinos aufzutreten. Kein Spieler hatte für den Wettbewerb vom 5. bis 9. April einen entsprechenden Antrag gestellt.

Laut ESPN gehören unter anderem James Harrison (Pittsburgh Steelers), Kenny Stills (Miami Dolphins), NaVorro Bowman (San Francisco 49ers), Marquette King (Oakland Raiders) und der 2016 zurückgetretene Marshawn Lynch zu den Spielern, die an dem Wettbewerb beteiligt waren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel