vergrößernverkleinern
Houston Texans v Pittsburgh Steelers
Steelers-Teamkollegen Martavis Bryant (links) und Ben Roethlisberger haben noch ein Hühnchen zu rupfen © Getty Images

Nach der Rückkehr von seiner Sperre sucht Pittsburghs Receiver Martavis Bryant die Konfrontation mit Superstar Ben Roethlisberger.

Da hat jemand noch eine Rechnung offen.

Steelers-Receiver Martavis Bryant hat öffentlich eine Aussprache mit Star-Quarterback Ben Roethlisberger gefordert, nachdem "Big Ben" seinen Mitspieler scharf kritisiert hatte.

Der Hintergrund: Der hoch veranlagte Bryant war 2015 wegen Medikamentenmissbrauchs für vier Spiele gesperrt worden, verpasste 2016 deswegen sogar die gesamte Saison.

"Wir brauchen eine Aussprache"

Roethlisberger nahm sich den 25-Jährigen daraufhin zur Brust, bezichtigte ihn der Lüge und warf ihm vor, das Team hängen gelassen zu haben. Das will Bryant jetzt nicht auf sich sitzen lassen.

"Ich habe das Gefühl, wir brauchen eine Aussprache. Von Mann zu Mann. Weil ich mit der Art und Weise von einigem, was er über mich in Umlauf gebracht hat, nicht übereinstimme", stänkerte Bryant jetzt während seiner persönlichen Saison-Vorbereitung bei ESPN.

Bryants Sperre lief im April ab. Superstar Roethlisberger hatte danach angemerkt, Bryant müsse sich jetzt das Vertrauen im Team zurückgewinnen.

Und das hat der Receiver offensichtlich auch vor - beginnend mit einem klärenden Gespräch mit Roethlisberger selbst. "Hoffentlich schaffen wir es noch, bevor die Saison beginnt. Wenn das nicht klappt, auch okay. Dann werde ich trotzdem raus gehen, Leistung bringen und alles dafür tun, um der beste Mitspieler zu sein, der ich sein kann."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel