vergrößernverkleinern
Marshawn Lynch ging gegen Kansas City auf einen Schiedsrichter los
Marshawn Lynch ging gegen Kansas City auf einen Schiedsrichter los © Getty Images

Marshawn Lynch muss in seiner Comeback-Saison früh eine Pause einlegen. Die NFL bestraft den Raiders-Star für seinen Angriff auf einen Schiedsrichter.

Marshawn Lynch ist nach seinem Angriff auf einen Schiedsrichter für ein Spiel in der NFL gesperrt worden. Lynch war beim 31:30-Sieg seiner Oakland Raiders gegen die Kansas City Chiefs am vergangenen Wochenende während einer Rudelbildung auf das Spielfeld gerannt und hatte einen der Unparteiischen geschubst.

Lynchs Ausraster im Video:

Der frühere Super-Bowl-Champion Lynch (31), der den Spitznamen "Beastmode" trägt, ist für Aussetzer auf dem Spielfeld bekannt. Bei seinem NFL-Comeback gut eineinhalb Jahre nach seinem zwischenzeitlichen Abschied hatte er etwa im September beide Mittelfinger in die Höhe gereckt und 12.000 Dollar (rund 10.000 Euro) zahlen müssen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel