vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl (r.) wartet schon seit vier Spielen auf einen Torerfolg

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers den zweiten Auswärtssieg in Folge gelandet. Bei den New York Rangers setzten sich die Kanadier mit 3:1 durch.

Der 19 Jahre alte Stürmer blieb dabei vor 18.006 Zuschauern im Madison Square Garden ohne Scorerpunkt und spielte 11:03 Minuten. Nur Iiro Pakarinen bekam noch weniger Einsatzzeit (7:38).

Draisaitl ist seit mittlerweile vier Spielen ohne Tor oder Assist für Edmonton, das am Freitag mit 3:2 bei den Buffalo Sabres gewonnen hatte und im Westen mit 13 Punkten Zwölfter ist (alles zum US-Sport jeden Donnerstag um 18 Uhr bei "Inside US Sports" auf SPORT1).

Derweil wurde in Ottawa das wegen eines Anschlags auf das kanadische Parlament abgesagte Spiel der heimischen Senators gegen die Toronto Maple Leafs nachgeholt. Die Gäste gewannen mit 5:3.

Am 22. Oktober hatte ein bewaffneter Mann an einem Mahnmal einen Soldaten getötet und war später im Parlamentsgebäude von einem Sicherheitsbeamten erschossen worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel