vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg markierte sein drittes Saisontor

Dennis Seidenberg hat seinen dritten Saisontreffer erzielt und den Boston Bruins den Weg zum 13. Sieg geebnet.

Der Verteidiger erzielte beim 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen bei den Columbus Blue Jackets den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 (42.).

Seidenberg stand insgesamt 24:48 Minuten auf dem Eis. Die Bruins belegen mit 26 Punkten den fünften Platz im Osten.

Kein glückliches Ende nahm der Spieltag für das deutsche Trio der Pittsburgh Penguins.

Gegen die New York Islanders unterlag das Team von Marcel Goc, Christian Ehrhoff und Thomas Greiss 4:5 nach Penaltyschießen.

Verteidiger Ehrhoff, der 25:43 Minuten spielte, punktete zumindest mit seiner sechsten Torvorlage der Saison.

Stürmer Goc kam auf eine Eiszeit von nur 6:26 Minuten, Goalie Greiss kam nicht zum Einsatz.

Mit 28 Punkten ist Pittsburgh dennoch weiter Zweiter in der Eastern Conference.

Auch Top-Talent Leon Draisaitl erlebte eine Enttäuschung. Mit den Edmonton Oilers verlor der 19 Jahre alte Rookie gegen die New Jersey Devils mit 0:2. Draisaitl durfte 16:05 Minuten aufs Eis.

Das für Freitagabend (Ortszeit) angesetzte Spiel zwischen den Buffalo Sabres und den New York Rangers war wegen des Schneesturms an der US-Ostküste abgesagt worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel