vergrößernverkleinern
Der Name von Jean Beliveau ist 17-mal in den Stanley Cup eingraviert
Der Name von Jean Beliveau ist 17-mal in den Stanley Cup eingraviert © getty

Die Montreal Canadiens trauern um einen der größten Spieler ihrer glorreichen Historie.

Der legendäre Center und langjährige Kapitän Jean Beliveau starb am Dienstag im Alter von 83 Jahren.

Sein Name ist 17-mal in den Stanley Cup eingraviert.

Zehn Mal gewann Beliveau die Trophäe mit Montreal als Spieler und sieben Mal als Funktionär, unter anderem war er Vizepräsident.

Schon kurz nach seinem Karriereende im Jahr 1971 hatten "Les Habitants" entschieden, Beliveaus Rückennummer 4 nie wieder zu vergeben. Bereits 1972 wurde der Franko-Kanadier dann in die Hall of Fame aufgenommen. In seiner Laufbahn verbuchte Beliveau für den NHL-Rekordmeister in 1125 Spielen 507 Tore und 1219 Scorerpunkte.

"Jean war der Star unter den Stars. Die Fans liebten ihn als Spieler, aber noch mehr für seine Menschlichkeit", sagte NHL-Boss Gary Bettman, als Beliveau 2009 für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Wayne Gretzky sah Beliveau als Inbegriff eines Gewinnertypen, würdigte aber auch dessen Herzlichkeit. "Ich weiß nicht, ob dieses Spiel noch einmal eine solche Persönlichkeit erleben wird", sagte "The Great One" vor einiger Zeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel