vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg kommt ohne Strafe davon
Dennis Seidenberg kommt ohne Strafe davon © getty

Nationalspieler Dennis Seidenberg vom NHL-Klub Boston Bruins erhält nach seinem Check gegen Superstar Jonathan Toews keine zusätzliche Strafe.

Dies berichtet die Tageszeitung "Boston Globe" unter Berufung auf die Liga.

Verteidiger Seidenberg (33) hatte den Stürmer der Chicago Blackhawks so unglücklich erwischt, dass der Kanadier mit dem Kopf voraus in die Bande geflogen war.

"Das sind gute Nachrichten. Ich bin erleichtert", sagte Seidenberg, der in seiner zwölfjährigen NHL-Karriere noch nie gesperrt wurde und auch keine Geldstrafe erhielt. "Wenn man sich die Wiederholung anschaut, sieht es wirklich gefährlich aus. Aber ich will niemanden verletzten", erklärte der Schwenninger.

Der zweimalige Olympiasieger Toews konnte nach dem Zwischenfall nicht weiterspielen, Seidenberg erhielt eine Zwei-Minuten-Strafe.

Boston verlor das Spiel mit 2:3.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel