vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl kassiert mit den Edmonton Oilers die zehnte Saisonpleite
Leon Draisaitl läuft wieder für die Edmonton Oilers auf © Getty Images

Gute Nachrichten für Leon Draisaitl. Wenige Wochen nach seiner Degradierung zum Farmteam berufen die Edmonton Oilers den Nationalspieler wieder in ihren NHL-Kader.

Neue Chance für Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl in der NHL: Nur knapp drei Wochen nach seiner Degradierung zum Farmteam Bakersfield Condors beriefen die Edmonton Oilers den 20-Jährigen zumindest vorläufig wieder in ihren Kader.

Wie lange der Center im NHL-Team spielt, ist aber offen. Bis auf Weiteres ersetzt Draisaitl den an der Schulter verletzten kanadischen Flügelspieler Jordan Eberle. Sobald der 25-Jährige wieder fit ist, könnte Draisaitl zurückversetzt werden.

Bereits in der Nacht zum Freitag soll "The German Gretzky" im Spiel in der nordamerikanischen Profiliga gegen Rekordmeister Montreal Canadiens sein Saisondebüt feiern, teilte der fünfmalige Stanley-Cup-Gewinner via Twitter mit.

"Er wird mit zwei sehr guten Spielern spielen. Wir wollen schauen, wie weit er ist und wie sich sein Spiel entwickelt hat", sagte Coach Todd McLellan zu Draisaitls Berufung.

In sechs Spielen für Bakersfield hatte Draisaitl, der bereits während seiner ersten NHL-Saison 2014/15 an die Kelowna Rockets aus der unterklassigen Liga WHL abgegeben wurde, je ein Tor und eine Vorlage erzielt.

"Wenn wir ihn hochholen, wollen wir, dass es für immer ist", hatte Oilers-Manager Peter Chiarelli Anfang Oktober gesagt und Draisaitl damit einen dauerhaften Platz im NHL-Team in Aussicht gestellt. Edmonton ist mit drei Siegen bei sieben Niederlagen wie in den letzten Jahren mäßig in die Saison gestartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel