vergrößernverkleinern
Arizona Coyotes v New Jersey Devils
Mit Tobias Rieder, aber noch ohne Matthias Plachta haben die Arizona Cardinals bei den New Jersey Devils verloren © Getty Images

Tobias Rieder setzt den Negativlauf mit den Arizona Coyotes fort. Matthias Plachta muss sich noch gedulden. Superstar Alexander Owetschkin erreicht einen Meilenstein.

Nationalspieler Tobias Rieder hat mit den Arizona Coyotes die dritte Niederlage in Serie kassiert. In der NHL unterlag das Team um den deutschen Stürmer bei den New Jersey Devils mit 2:3 nach Verlängerung.

Noch nicht zum Aufgebot der Gäste gehörte Matthias Plachta, der frühere Mannheimer war zuletzt aus dem Farmteam Springfield Falcons in den Kreis der NHL-Spieler befördert worden.

Rieder spielte 17:43 Minuten, blieb bei den mit drei Siegen in die Saison gestarteten Coyotes aber diesmal ohne Scorerpunkt. Der 22-Jährige hat bislang zwei drei Tore und drei Assists verbucht.

Torhüter Thomas Greiss saß beim 4:0-Erfolg seiner New York Islanders gegen die weiterhin punktlosen Columbus Blue Jackets auf der Bank. Jaroslav Halak gelang im Kasten der Islanders der erste Shutout der Saison.

Rekordmeister Montreal Canadiens feierte beim 3:0 gegen die St. Louis Blues den siebten Sieg im siebten Spiel. Dem russischen Superstar Alexander Owetschkin gelang beim 6:2 seiner Washington Capitals bei den Calgary Flames der 900. Scorerpunkt.

Goalie Philipp Grubauer kam bei den Caps nicht zum Einsatz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel