vergrößernverkleinern
Christian Ehrhoff
Christian Ehrhoff kassierte mit den Los Angeles Kings nach sechs Siegen in Folge wieder eine Niederlage. © Getty Images

Christian Ehrhoff geht mit Los Angeles nach sechs Siegen wieder als Verlierer vom Eis. Auch für Tobias Rieder setzt es eine Pleite. Dennis Seidenberg darf dagegen jubeln.

Die Siegesserie von Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff und den Los Angeles Kings in der NHL ist gerissen.

Nach zuvor sechs Erfolgen nacheinander unterlag der Meister von 2014 ausgerechnet gegen Ehrhoffs Ex-Klub Buffalo Sabres mit 1:2 nach Verlängerung.

Auch Stürmer Tobias Rieder unterlag mit den Arizona Coyotes beim 4:5 gegen die Carolina Hurricanes erst in der Verlängerung, Rieder trug sich in 16:19 Minuten Eiszeit nicht in die Scorerliste ein.

 Dagegen läuft es für Verteidiger Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins immer besser.

Gegen die Florida Panthers kam das Team aus dem US-Bundesstaat Massachusetts zu einem 3:1. Boston hat damit drei der vergangenen vier Spiele gewonnen.

Die deutschen Torhüter Philipp Grubauer und Thomas Greiss standen bei ihren Teams zwar im Kader, kamen jedoch nicht zum Einsatz.

Grubauers Washington Capitals gewannen 2:1 bei den Tampa Bay Lightning, die New York Islanders um Greiss siegten bei den Columbus Blue Jackets mit 3:2 nach Verlängerung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel