vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg (r.) feiert den Sieg mit Tuukka Rask
Dennis Seidenberg (rechts) feierte mit den Bruins den vierten Sieg in Serie © Getty Images

Der Nationalspieler feiert mit Boston den vierten Sieg in Serie und bleibt klar auf Playoff-Kurs. Für Draisaitl und Kühnhackl setzt es Niederlagen. Greiss ist Kurzarbeiter.

Nationalspieler Dennis Seidenberg hat mit den Boston Bruins in der NHL seine Erfolgsserie auf fremdem Eis fortgesetzt.

Die Bruins gewannen das Topduell der Eastern Conference bei Tampa Bay Lightning 1:0 nach Verlängerung und feierten den vierten Auswärtserfolg in Serie (Die NHL - LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Boston zog mit 83 Punkten mit Tampa auf Platz drei im Osten gleich und hat weiter klar die Playoffs im Visier.

Weniger erfreulich verlief der Arbeitstag für die weiteren deutschen NHL-Legionäre. Shootingstar Leon Draisaitl ging mit den Edmonton Oilers 0:3 gegen die San Jose Sharks unter, die Oilers sind mit 59 Punkte zweitschlechtestes Team der Liga.  

Tom Kühnhackl unterlag mit den Pittsburgh Penguins 1:2 bei den New York Islanders. Die "Pens" um Superstar Sidney Crosby müssen als Siebter im Osten weiter um die Play-off-teilnahme kämpfen.

Bei den Islanders kam Goaldie Thomas Greiss nur zu einem Kurzeinsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel