vergrößernverkleinern
Pittsburgh Penguins v New York Islanders
Tom Kühnhackl musste mit seinen Pittsburgh Penguins eine Niederlage hinnehmen © Getty Images

Tom Kühnhackl unterliegt mit seinen Penguins den Flyers und bleibt blass. Detroit löst auch im 25. Jahr das Playoffticket und macht das Teilnehmerfeld komplett.

Der deutsche Eishockey-Profi Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins in der NHL gegen die Philadelphia Flyers verloren. Der 24 Jahre alte Stürmer blieb beim 1:3 ohne Scorerpunkt.

Die Qualifikation für die Playoffs ist dem Team aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania aber nicht mehr zu nehmen, Pittsburgh liegt im Osten auf Platz zwei, Philadelphia ist Siebter.

Zum 25. Mal nacheinander haben sich die Detroit Red Wings für die Playoffs qualifiziert. Nach dem 2:3 bei den New York Rangers profitierte Detroit von der 1:6-Niederlage der Boston Bruins von Dennis Seidenberg bei den Ottawa Senators. Damit stehen alle Playoffteilnehmer in der NHL fest.

Die Playoff-Teilnehmer:

Eastern Conference: Washington Capitals, Pittsburgh Penguins, Florida Panthers, New York Rangers, New York Islanders, Tampa Bay Lightning, Philadelphia Flyers, Detroit Red Wings

Western Conference: Dallas Stars, St. Louis Blues, Chicago Blackhawks, Los Angeles Kings, Anaheim Ducks, San Jose Sharks, Nashville Predators, Minnesota Wild

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel