vergrößernverkleinern
New York Islanders v Pittsburgh Penguins
Tom Kühnhackl gewann in der vergangenen Saison den Stanley Cup © Getty Images

Der Flügelspieler triumphiert mit den Penguins gegen die New York Islanders um Dennis Seidenberg. Superstar Crosby sorgt für die Wende. Montreal siegt im Spitzenspiel.

Tom Kühnhackl hat das deutsche Duell in der NHL für sich entschieden.

Der Flügelspieler gewann mit dem Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins gegen die New York Islanders von Verteidiger Dennis Seidenberg mit 4:2, blieb dabei aber ohne Scorerpunkt. Pittsburgh führt die Eastern Division vor den New York Rangers an (Die NHL LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die Islanders bleiben dagegen bei drei Erfolgen aus acht Partien. Islanders-Torhüter Thomas Greiss kam trotz zuletzt starker Leistungen nicht zum Einsatz.

Crosby sorgt für die Wende

Penguins-Superstar Sidney Crosby traf in der 58. Minute zum vorentscheidenden 3:2 - sein zweiter Saisontreffer. 32 Sekunden später stellte Phil Kessel den 4:2-Endstand her. Außerdem trafen Patric Hornqvist und Evgeni Malkin für Pittsburgh. Für die Gäste trafen Travonis Hamonic und Shane Prince.

Auch für die Arizona Coyotes von Nationalspieler Tobias Rieder geht es voran. Im siebten Spiel der Saison fuhren die Coyotes beim 5:4 bei den Philadelphia Flyers ihren zweiten Sieg ein. Rieder bereitete mit seinem zweiten Assist die 4:2-Führung durch Brad Richardson vor.

Das Duell der Spitzenteams konnten die Montreal Canadiens mit 3:1 gegen Tampa Bay Lightning für sich entscheiden. Damit bleiben die Kanadier das aktuell beste NHL-Team.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel