vergrößernverkleinern
Leon Draisaitl lässt sich für seinen Treffer feiern
Leon Draisaitl (r.) lässt sich für seinen Treffer feiern © Getty Images

Leon Draisaitl ist der Mann des Tages beim Sieg der Edmonton Oilers gegen die Devils. Eine Pleite kassiert Tom Kühnhackl mit den Pittsburgh Penguins.

Nationalspieler Leon Draisaitl hat in der NHL seine Edmonton Oilers mit einer starken Vorstellung zum Sieg gegen die New Jersey Devils geführt.

Der 21 Jahre alte Angreifer bereitete zwei Mal den Ausgleich vor und traf dann in der Verlängerung zum 3:2. Draisaitl schloss dabei eine herausgespielte Überzahlsituation eiskalt ab und steht nun bei 16 Saisontoren und 22 Assists.

"Das ist riesig, es ist im Grunde jetzt schon Play-off-Zeit für uns", sagte Draisaitl, der mit den Oilers in der Western Conference derzeit auf Rang fünf liegt: "Wir brauchen jeden einzelnen Punkt, denn jedes Team kämpft für einen Play-off-Platz und wir sind auf der Jagd."

Kühnhackl unterliegt mit Penguins

Tom Kühnhackl konnte bei seinem ersten Einsatz seit dem 16. Dezember die 1:4-Pleite seiner Pittsburgh Penguins bei den Ottawa Senators nicht verhindern. Der Angreifer stand dabei 9:40 Minuten auf dem Eis.

Der Stanley-Cup-Sieger musste erstmals seit Dezember 2015 zwei Niederlagen in Serie nach 60 Minuten einstecken.

Ohne Verteidiger Korbinian Holzer gewannen die Anaheim Ducks locker 4:1 gegen die Colorado Avalanche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel