Video

Leon Draisaitl erzielt gegen Philadelphia sein nächstes Tor und schickt sich an, einen deutschen NHL-Rekord zu brechen. Thomas Greiss wird für die Islanders zum Derby-Held.

Die deutschen Legionäre haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen äußerst erfolgreichen Abend erwischt. Jungstar Leon Draisaitl gelang beim deutlichen 6:3 seiner Edmonton Oilers gegen die Philadelphia Flyers sein 22. Saisontreffer.

Der 21-Jährige kommt in der laufenden Saison nun auf 51 Scorerpunkte und jagt damit weiter den Saisonrekord für einen deutschen NHL-Profi, den mit 59 Punkten immer noch der heutige Bundestrainer Marco Sturm (2005/06) hält.

Ein Prestigeerfolg gelang derweil Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg. Mit den New York Islanders gewann das deutsche Duo das Derby gegen die New York Rangers mit 4:2. Seidenberg stand 21:12 Minuten auf dem Eis, Greiss zeigte zwei Tage nach dem 1:7-Debakel bei den Toronto Maple Leafs 25 Paraden.

Tom Kühnhackl wurde bei Meister Pittsburgh Penguins Zeuge eines Karriere-Meilensteins von Superstar Sidney Crosby.

Crosby durchbricht Schallmauer

Der Kanadier knackte beim 4:3 nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets die 1000-Punkte-Marke.

Video

Crosby bereitete zunächst die Treffer durch Chris Kunitz (7.) und Phil Kessel (54.) vor, ehe er in der Overtime den späten Siegtreffer selbst erzielte. Kühnhackl blieb ohne Torbeteiligung.

Tobias Rieder durfte sich beim 5:3 seiner Arizona Coyotes bei den Los Angeles Kings dagegen feiern lassen.

Der 24 Jahre alte Landshuter traf im ersten Drittel zum zwischenzeitlichen 2:0 und erzielte sein 13. Saisontor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel