vergrößernverkleinern
Anaheim Ducks v Calgary Flames - Game Four
Korbinian Holzer (r.) freut sich mit den Anaheim Ducks über den Einzug in die nächste Runde © Getty Images

Die Anaheim Ducks um Korbinian Holzer lassen den Calgary Flames in der ersten Runde der NHL-Playoffs keine Chance. Leon Draisaitl kassiert eine Geldstrafe.

Nationalspieler Korbinian Holzer hat mit seinen Anaheim Ducks die erste Runde der Playoffs in der NHL im Eilverfahren absolviert.

Die Ducks gewannen auch das vierte Spiel bei den Calgary Flames mit 3:1 und setzten sich damit in der Serie "best of seven" mit 4:0 durch.

Beim "Sweep" in Kanada stand Holzer rund 17 Minuten für die Kalifornier auf dem Eis.

Washington gleicht Serie aus

Ohne Torhüter Philipp Grubauer haben die Washington Capitals ihre Serie gegen die Toronto Maple Leafs ausgeglichen (2:2). Der Hauptrundensieger gewann 5:4 in Toronto.

Derweil legte die NHL die Geldstrafe für Leon Draisaitl fest. Der 21-Jährige muss wegen seines Stockstichs beim zurückliegenden 0:7 bei den San Jose Sharks 2400 Euro zahlen.

Der gebürtige Kölner hatte sich den Aussetzer gegen Chris Tierney erlaubt. Dafür bekam Draisaitl, der in der kompletten Hauptrunde nur 20 Minuten auf der Strafbank verbüßen musste, eine Spieldauerstrafe.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel