vergrößernverkleinern
Die deutschen Herren wurden 2012 in London Olympia-Fünfter
Die deutschen Herren wurden 2012 in London Olympia-Fünfter © imago

Die deutschen Volleyballer haben bei der WM in Polen ihren ersten Sieg eingefahren und einen wichtigen Schritt in Richtung der zweiten Gruppenphase gemacht.

Zwei Tage nach der Auftaktpleite gegen Titelverteidiger Brasilien gewann die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen souverän mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:19) gegen Vizeweltmeister Kuba.

Vor rund 3500 Zuschauern in der Spodek Arena in Kattowitz zeigte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes, die in Polen die erste deutsche WM-Medaille seit 44 Jahren gewinnen will, im Vergleich zum Brasilien-Spiel (0:3) stark verbessert.

Angeführt vom hervorragend aufgelegten Diagonalangreifer Georg Grozer und unterstützt durch eine verlässliche Abwehr um Libero Ferdinand Tille geriet der Sieg gegen die stark verjüngten Kubaner nie in Gefahr.

Am Freitag trifft das DVV-Team in der dritten Begegnung in Vorrundenpool B auf Außenseiter Tunesien.

Anschließend geht es am Samstag gegen Finnland und am Sonntag gegen Südkorea um das Erreichen der nächsten Runde.

Vier der sechs Teams qualifizieren sich für die zweite von drei Gruppenphasen.

Das Finale findet am 21. September in Kattowitz statt.

Hier gibt es alles zum Volleyball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel