vergrößernverkleinern
Der Kader von Bundestrainer Giovanni Guidetti steht
Giovanni Guidettis Team will mit einem Sieg in die Zwischenrunde starten

Die deutschen Volleyballerinnen stehen bei der WM in Italien vor dem ersten Spiel in der Zwischenrunde gegen China am Mittwoch (20.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1und im LIVE-TICKER) in Triest unter Druck.

Um die kleine Chance auf die Finalrunde der besten Sechs zu wahren, benötigt die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti zwingend einen Sieg. Aus der Vorrunde hat Deutschland nur zwei Punkte mitgenommen und geht als Tabellenletzter in Gruppe E in die Zwischenrunde.

Im Duell mit dem Weltranglistenfünften benötigt Deutschland eine deutliche Leistungssteigerung.

"Wir spielen einfach nicht mit Konstanz", sagte Guidetti vor dem Match gegen die formstarken Chinesinnen, die bislang alle fünf Turnierspiele gewonnen und dabei nur zwei Sätze abgegeben haben.

Mut macht höchstens ein Blick auf die Statistik: Im bisher letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams Ende Mai hatte sich die Auswahl des Volleyball-Verbandes (DVV) souverän mit 3:0 durchgesetzt.

Neben China warten in der Gruppe E außerdem noch Japan, Aserbaidschan und Belgien.

Um doch noch weiterzukommen, müsste Deutschland in der Tabelle mindestens fünf Plätze gut machen, Siege in den weiteren Spielen sind daher Pflicht.

Gleichzeitig muss Deutschland darauf hoffen, dass die bis dato ungeschlagene Auswahl der Dominikanischen Republik, der starke Gastgeber Italien oder China, die die ersten drei Plätze belegen, Punkte liegen lassen.

Deutschland hatte gegen Italien und die Dominikanische Republik bereits in der Vorrunde verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel