vergrößernverkleinern
Vital Heynen will mit den deutschen Männern ins Weltliga-Finale
Vital Heynen trainiert in der nächsten Saison den VfB Friedrichshafen © Getty Images

Der scheidende Volleyball-Bundestrainer wird neuer Coach des deutschen Rekordmeisters VfB Friedrichshafen. Vital Heynen übernimmt die Nachfolge einer Trainer-Legende.

Der scheidende Volleyball-Bundestrainer Vital Heynen wird neuer Coach des deutschen Rekordmeisters VfB Friedrichshafen.

Der 46-jährige Belgier erhält als Nachfolger des ehemaligen Bundestrainers Stelian Moculescu ab Juni einen Zweijahresvertrag. Das teilte der Klub am Freitag mit.

"Ich kenne die Erfolgsgeschichte in Friedrichshafen. Aber ich werde nicht versuchen, etwas zu kopieren. Wir wollen erfolgreich sein und Identifikation schaffen", sagte Heynen, der nach der verpassten Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio sein Amt als Bundestrainer zum 30. September aufgeben wird.

Das Amt hatte er seit Februar 2012 inne. Fünfter Platz bei den Sommerspielen 2012, WM-Dritter 2014 und Sieger bei den Europaspielen 2015 - Heynen weist eine glänzende Bilanz auf. "Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, Vital Heynen zu verpflichten.

In diversen Gesprächen mit Vital kam sehr schnell zum Vorschein, dass die Ziele und Vorstellungen des VfB und die von ihm sehr gut zueinander passen", sagte Geschäftsführer Sebastian Schmidt.

Moculescu verabschiedet sich nach der Saison in den Ruhestand. Der Rumäne hat mit den "Häflern" seit 1997 jeweils 13 Meistertitel und Pokalsiege sowie 2007 den Gewinn der Champions League gefeiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel