vergrößernverkleinern
Der MTV Stuttgart wehrte drei Matchbälle der Dresdnerinnen ab © Imago

In einem Fünfsatz-Krimi behalten die Schwäbinnen im zweiten Finalspiel gegen Dresden die Nerven und gestalten die Serie nach Abwehr dreier Matchbälle wieder offen.

Die Volleyballerinnen des MTV Stuttgart haben im Kampf um die deutsche Meisterschaft zurückgeschlagen.

Der Vize-Meister gewann das zweite Spiel der best-of-five-Finalserie gegen den Titelverteidiger Dresdner SC am Samstag in eigener Halle nach Abwehr dreier Matchbälle 3:2 und glich zum 1:1 aus.

2015 hatte Stuttgart die Finalserie gegen die Dresdnerinnen 0:3 verloren, im Februar unterlagen sie dem Rivalen auch im Pokalfinale.

Für den DSC wäre es der dritte Meistertitel nacheinander. Die dritte Partie wird am Mittwoch (19.00 Uhr) wieder in Dresden ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel