vergrößernverkleinern
Vital Heynen
Das Team von Vital Heynen bezwang Tschechien nach fünf Sätzen © Getty Images

Die deutschen Volleyballer quälen sich im Testspiel gegen Tschechien zum Sieg. Erst nach fünf Sätzen sorgt das Team von Noch-Bundestrainer Vital Heynen für Klarheit.

Im ersten Spiel nach der verpassten Olympia-Qualifikation für Rio haben die deutschen Volleyballer einen mühsamen Sieg gefeiert.

Die Mannschaft von Noch-Bundestrainer Vital Heynen setzte sich am Freitagabend in Bremen gegen Tschechien mit 3:2 (18:25, 25:17, 26:24, 22:25, 15:10) durch. Die Begegnung diente beiden Teams als Vorbereitung auf die Qualifikation zur Europameisterschaft 2017 in Polen.

Die kommenden Quali-Gegner sind in zwei Turnieren vom 16. bis 18. September in Podgorica/Montenegro und vom 23. bis 25. September in Las Palmas auf Gran Canaria die Schweiz sowie die beiden Gastgeber Montenegro und Spanien. Der WM-Dritte Deutschland hatte das direkte EM-Ticket durch einen achten Platz bei der vergangenen EM im Oktober 2015 in Bulgarien und Italien verpasst.

Ab Januar ohne Heynen

Die Sieger der sechs Vierer-Gruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde in Polen, die sechs Gruppenzweiten spielen in einer Play-off-Runde (Hin- und Rückspiele am 16./17. Mai und 20./21. Mai 2017) die drei letzten EM-Teilnehmer aus.

Vital Heynen wird dann nicht mehr deutscher Trainer sein. Der Belgier, der die Männer 2012 übernommen hatte und zum fünften Platz in London 2012 und zu WM-Bronze 2014 führte, wird ab 1. Januar die Nationalmannschaft seines Heimatlandes betreuen.

Zudem wird er ab der neuen Saison als Nachfolger von Stelian Moculescu auch den deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen übernehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel