vergrößernverkleinern
VOLLEYBALL-OLY-QUALIFIER-POL-GER
Simon Hirsch ist mit 14 Treffern der erfolgreichste Deutsche Scorer © Getty Images

Nach der Enttäuschung folgt der versöhnliche Abschluss. Die deutschen Volleyball-Männer beenden die World-League-Saison durch einen Sieg gegen Mexiko auf Platz drei.

Die deutschen Volleyballer haben zum Abschluss der World League Finalrunde in Mexiko den Gastgeber mit 3:0 (25-19, 25-19, 26-24) besiegt und sich die Bronzemedaille gesichert.

Der Sieg zum Abschluss der Saison ist allerdings nur ein Trostpreis. Nach der Niederlage gegen Spanien verpasste das DVV-Team den Aufstieg in World-League-Gruppe zwei. Für den Klassenwechsel wäre ein Turniersieg nötig gewesen.

Bester Scorer auf deutscher Seite war Simon Hirsch  mit 14 Punkten, gefolgt von Tobias Krick, der acht Zähler zum Sieg gegen Mexiko beisteuerte.

"Wir sind natürlich froh über den Sieg. Es ist ein versöhnlicher Abschluss, aber trotzdem nicht zufriedenstellend. Wir sind für den Turniersieg nach Mexiko gekommen, haben aber gesehen, dass wir noch Arbeit vor uns haben. Wenn wir konzertiert unser Level spielen, dann wird es für jeden Gegner schwer, aber das ist leichter gesagt als getan", sagte Kapitän Christian Fromm nach der Partie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel