vergrößernverkleinern
VOLLEYBALL-EURO-POL
65 000 Zuschauer sorgten für einen neuen EM-Zuschauerrekord © Getty Images

Gastgeber Polen startet mit einer klaren Niederlage in die Volleyball-EM. In Warschau wird beim Auftaktspiel ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt.

Auch eine Rekordkulisse konnte Polen nicht zu einem Auftaktsieg bei der Volleyball-Europameisterschaft tragen.

Vor über 65.000 Zuschauern unterlag der Gastgeber im Warschauer Nationalstadion Serbien überraschend deutlich mit 0:3 (22:25, 22:25, 20:25). Die bisherige Bestmarke von 62.000 war bei der WM 2014 an gleicher Stelle entstanden. Im ersten Spiel der Gruppe A hatte sich Estland mit 3:2 gegen Finnland durchgesetzt.

Rekord-Titelträger Russland gab sich keine Blöße und schlug Bulgarien in der Gruppe C mit 3:0. Im Abendspiel gewann Vize-Europameister Slowenien mit 3:0 gegen Spanien. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bestreitet ihr erstes Spiel am Freitag (20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) in Stettin gegen den Mitfavoriten Italien.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel