vergrößernverkleinern
John Jahr (Mitte) und das deutsche Team müssen auf Förderung verzichten

Der Deutsche Curling-Verband hat die Unterstützung durch das Bundesinnenministerium verloren.

Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

DVC-Präsident Dieter Kolb bestätigte der "FAZ" die Nachricht und reagierte geschockt: "Wir sind wie paralysiert. Das ist dramatisch. Hier wird eine komplette Sportart aufs Abstellgleis geschoben."

Damit ist der Curling-Verband der erste olympische Fachverband in Deutschland, der die komplette Förderung durch das Ministerium verloren hat.

Das Deutschen Olympischen Sportbund und das Bundesinnenministerium sollen sich darauf bereits geeinigt haben.

Rund 95 Prozent des Jahresetats zieht der Curling-Verband aus Steuergeldern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel