vergrößernverkleinern
Yuzuru Hanyu wurde in Sotschi Olympiasieger
Yuzuru Hanyu siegt bei der Herren-Konkurrenz in Barcelona © getty

Olympiasieger Yuzuru Hanyu hat beim Grand-Prix-Finale in Barcelona die Herren-Konkurrenz dominiert.

Der 20-jährige Japaner siegte mit 288,16 Punkten vor dem dem spanischen Lokalmatador Javier Fernandez (253,90) und dem Russen Sergej Woronow (244,53).

Erfolgreichste Nation war Kanada mit zwei Erfolgen. Die WM-Zweiten Kaitlyn Weaver/Andrew Poje gewannen erwartungsgemäß bei den Eistänzern klar vor den amerikanischen WM-Fünften Madison Chock/Evan Bates und den französischen Saison-Aufsteigern Gabriela Papadakis/Guillaume Cizeron. Sieger im Paarlauf wurden die kanadischen WM-Dritten Meagan Duhamel/Eric Radford vor den russischen WM-Zweiten Xenia Stolbowa/Fedor Klimow und den Chinesen Wenjing Sui/Cong Han.

Bei den Damen siegte die Russin Elisaweta Tuktamyschewa vor ihrer Landsfrau Jelena Radionowa und der Amerikanerin Ashley Wagner. Deutsche Läufer hatten sich nicht für das Finale qualifiziert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel