vergrößernverkleinern
Natalie Geisenberger, Felix Loch, Tobias Wendl und Tobias Arlt setzten sich am Königssee durch
Natalie Geisenberger, Felix Loch, Tobias Wendl and Tobias Arlt haben bei der WM in Sigulda Medaillen im Blick © Getty Images

Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Felix Loch nimmt der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) die Rodel-Weltmeisterschaftem im lettischen Sigulda (14./15. Februar) in Angriff. Bundestrainer Norbert Loch gab am Samstag am Rande des Heim-Weltcups im sauerländischen Winterberg sein Aufgebot bekannt, dem je vier Frauen und Männer sowie zwei Doppelsitzer angehören.

Neben etablierten Größen wie den Olympiasiegern Loch, Natalie Geisenberger sowie Tobias Wendl/Tobias Arlt erhielten auch die Nachwuchskräfte Julian von Schleinitz und Dajana Eitberger das Vertrauen des Bundestrainers.

Von einem möglichen dritten WM-Startplatz im Doppelsitzer-Wettbewerb macht das BSD-Team dagegen keinen Gebrauch.

"Die Leistung des dritten Weltcup-Doppels Geueke/Gamm war auch beim Heimweltcup in Winterberg nicht ausreichend für die Rechtfertigung einer WM-Nominierung", sagte Loch. Das Duo werde ab sofort im B-Team trainieren und dort die "Chance erhalten, sich für kommende Weltcups anzubieten", so der 52-Jährige.

Das deutsche WM-Aufgebot für Sigulda 2015 im Überblick:

Frauen: Natalie Geisenberger, Tatjana Hüfner, Dajana Eitberger, Anke Wischnewski

Männer: Felix Loch, Andi Langenhan, Julian von Schleinitz, Johannes Ludwig

Doppelsitzer: Tobias Wendl/Tobias Arlt, Toni Eggert/Sascha Benecken

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel