Nach dem Tod der dreimaligen deutschen Eiskunstlauf-Meisterin Ina Bauer wird ihr Heimatverein EV Krefeld den von ihr vor 25 Jahren gestifteten Nachwuchswettbewerb um den Ina-Bauer-Pokal fortführen.

Die nationale Titelträgerin der Jahre 1957 bis 1959 war am 13. Dezember 2013 im Alter von 73 Jahren gestorben.

Wegen ihrer Schwächen im seinerzeit noch geforderten Pflichtprogramm konnte sie bei Welt- und Europameisterschaften trotz ihrer enormen Stärke in der Kür nie eine Medaille gewinnen.

In den sechziger Jahren spielte Ina Bauer in zwei Revuefilmen an der Seite von Toni Sailer mit und tourte mit einer Eisshow durch die USA. Später arbeitete sie als Jugendtrainerin.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel