vergrößernverkleinern
Das Springen in Innsbruck könnte platzen
Das Springen in Innsbruck könnte platzen © getty

Das dritte Springen der 63. Vierschanzentournee am Sonntag in Innsbruck ist wegen eines angekündigten Sturms in Gefahr.

Meteorologen erwarten für den Bergisel starken Wind aus Nordwesten sowie heftigen Schneefall.

Schon in der vergangenen Saison hatte ein Föhnsturm für Durcheinander in Innsbruck gesorgt, der Wettbewerb war vorzeitig abgebrochen worden.

2008 war das Springen sogar ganz ausgefallen, daraufhin wurden zwei Wettbewerbe in Bischofshofen durchgeführt.

Für die Qualifikation am Samstag sind die Prognosen etwas besser.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel